[artgerecht] Lagerungsmethoden

Als Küchenarchitekt setzt man sich täglich mit dem Thema Kochen auseinander und wie und wo Lebensmittel in der Praxis „artgerecht“ verstaut, gelagert und verarbeitet werden. Keiner möchte technische Errungenschaften wie den Kühlschrank missen, aber viel tradiertes Wissen betreffend Lagerung ist in den letzten Jahren durch unsere Lebensweise verlorengegangen. Ein Schlüsselerlebnis mit einer Karotte, die im Februar aus dem Sandbett im Keller ausgegraben wurde und wohlschmeckend genossen wurde, ließ den Entschluss reifen, sich mit einem neuen Innenleben auseinanderzusetzen. In einem Kooperationsprojekt mit der Kunstuniversität Linz wurde in einer Seminararbeit unter der Leitung von Univ.Prof. Mag. Mario Zeppetzauer sowie Mag. Elke Bachlmair Möglichkeiten von traditioneller Lebensmittellagerung in der Küche von heute erforscht und auf eine zeitgemäße Designebene gebracht. Die Ergebnisse dieser Studien waren bis 1.7.2017 im Schloss Neuhaus zu sehen.

Einige Prototypen sind bereits in der Testphase und es wird jetzt der nächste Schritt – nämlich die Integration der Ergebnisse in die neue Küche artgerecht angegangen.

Ein Auseinandersetzen mit der optimalen Lagerung soll ein Beitrag zur Reduktion von Waste food sein und gleichzeitig traditionelles Wissen nicht in Vergessenheit geraten lassen.

Wir verwenden Google Analytics zur Datenanalyse. Durch Zustimmung werden Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt, die uns bei der Analyse der Daten helfen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen