lenya

Was ist Küche? Küche ist Werkzeug. Lenya – im Germanischen „hartes Holz“, im Griechischen „die Leuchtende“ und im Russischen „helfende Hand“ – steht für Reinheit und Zweck. Sie  erfüllt das Verlangen nach alltagstauglicher Ästhetik, dem Gebrauch von altbewährten, zugleich hochwertigen Materialen und nach Harmonie und Rhythmus. Materialien haben ihre Sprache, man muss ihnen nur zuhören. Die Ehrlichkeit am Material lassen den Betrachter mit den Augen fühlen. Menschen suchen die Ruhe in der Mitte von Aktivität. Mit Lenya wird Sinn und Geist geweckt . Sie findet sowohl im Ruralen als auch im Urbanen ihre Bestimmung.

Im Block aus Esche und Keramik spiegeln sich auf der einen Seite durch die Ruhe erzeugte Schlichtheit, auf der anderen Seite durch Lebendigkeit erzeugter Nutzen  wider. In einer reizüberfluteten Welt sehnt sich der menschliche Geist nach etwas Greifbarem und manuell Erschaffenem . Das Agieren mit Händen erdet.

Im Schrankmodul aus Eschenholz mit den Türen  „Cardo“ resultiert komplexes Denken in  Einfachheit  und praktischen Nutzen. „Cardo“ kann man drehen und wenden, wie man will, sie verbirgt die Bestimmung der Küche und man kann die Ordnung selbst bestimmen. Der Anspruch an die Küche ist, der Nachhaltigkeit und Funktionalität Rechnung zu tragen und sie in den Kreislauf der Natur zurückzuführen. Sie ist gemacht, um darin zu leben.

Das Traditionselement „Vergelts Gott“ verleiht dem Tisch die Stabilität, die er vom Charakter des Holzes übernimmt.

 

Fotorechte: Julia Traxler

Wir verwenden Google Analytics zur Datenanalyse. Durch Zustimmung werden Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt, die uns bei der Analyse der Daten helfen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen